Der Umgang mit radioaktiven Stoffen wird in Deutschland in der Strahlenschutzverordnung und in der Röntgenverordnung geregelt. Diese Verordnungen fordern, dass ein Strahlenschutzbeauftragter benannt werden muss, um Mitarbeiter vor ionisierender Strahlung zu schützen. Diese Aufgabe kann die SRH Dienstleistungen GmbH als externer Dienstleister für Sie wahrnehmen.

Unsere Leistungen auf einen Blick

  • Unterstützung bei der Durchführung von Genehmigungsverfahren bei neuen Anlagen, Kommunikation mit zuständigen Behörden
  • Erstellen von Strahlenschutzanweisungen
  • Beratung zur Einhaltung der Strahlenschutzgrundsätze
  • Durchführung der Dosis-Ermittlung zum Überprüfen der jährlichen effektiven Belastung und Dosis-Reduzierung
  • Unterweisungen für Mitarbeiter
  • Sicherstellen der Kennzeichnung von Strahlenschutzbereichen
  • Aufzeichnung und Archivierung sämtlicher den Strahlenschutz betreffender Daten und Vorgänge

Unsere Leistungsbeschreibung finden Sie auch in unserem Flyer, der Ihnen hier zum Download bereitsteht.